Uhudler Vielfalt auftafeln

Mentoren der Vielfalt

Unser Ehrenamtlichenprogramm für die Sortenerhaltung

Gärtnern und Saatgutvermehrung ist vielfach Erfahrungswissen, das mündlich und über praktische Anleitung weiter gegeben wird. Das ARCHE NOAH Netzwerk ist enorm wichtig, um die Vielfalt lebendig zu halten.

Die Idee

Das Wissen regionaler GärtnerInnen nutzen

Immer mehr Menschen, auch gartenbauliche Neulinge, wollen in Anbau, Nutzung und Saatgutgewinnung einsteigen. Viele GärtnerInnen und ErhalterInnen aus ganz Österreich und benachbarten Ländern richten ihre gärtnerischen Fragen direkt an das ARCHE NOAH Team. Diese Fragen sind breit gefächert, von allgemeinen Gartenfragen bis zu speziellen Herausforderungen, die die Pflanzen oder die regionalen Bedürfnisse betreffen.

 

"Am Anfang unserer Überlegungen stand die Idee, ob nicht gärtnerisch erfahrene ARCHE NOAH Mitglieder, GärtnerInnen und ErhalterInnen als ehrenamtliche ‚MentorInnen‘ auf lokaler Ebene die erste Anlaufstelle für Sorten- und Erhaltungsfragen sein könnten. So würden sie auch Knotenpunkte für lokale Netzwerke zur Sortenerhaltung bilden. Als Vorbild diente uns hierbei das höchst erfolgreiche Projekt der „Master Gardener“  unserer britischen Partnerorganisation Garden Organic."

Mara Müller, Koordination Erhalternetzwerk

Zeitspende für die Erhaltung der Vielfalt

Regionale Vernetzung schafft neue Möglichkeiten des Erfahrungs- und Saatguttauschs. Koordinierte Aktivitäten, wie Stammtische zu einzelnen Kulturen können eine lebendige Sortenerhaltung vor Ort sichern und fördern. Daher suchen wir engagierte BäuerInnen und GärtnerInnen, die als „MentorInnen der Vielfalt“ ihre Erfahrung und ihre Zeit zur Verfügung stellen.

 

Aktive Mentoren und Mentorinnen in den Regionen

Regionale Ansprechpersonen für die Vielfalt

Unsere Mentoren und Mentorinnen sind weit verstreut: bereits in fast allen österreichischen Bundesländern, sowie im Süden von Deutschland in Bayern und Baden-Württemberg und im Norden von Deutschland in Niedersachsen sind sie zu Hause.

 

Mentor und Mentorin werden

Wer kann MentorIn werden?

MentorInnen sollten

  • Erfahrung in der Erhaltung von Nutzpflanzenvielfalt haben
  • ihr Vermehrungs-Wissen und ihre Pflanzen-Erfahrung gerne an Interessierte weitergeben
  • bereit sein eine ehrenamtliche Tätigkeit im Ausmaß von mind. 30 Stunden pro Jahr auszuführen
 

Wie funktioniert's?

Die Wissensweitergabe erfolgt telefonisch oder persönlich, bei Führungen im eigenen Garten oder auch in Form von regionalen Gruppentreffen. Als regionale Ansprechperson beantworten Sie direkt und authentisch Fragen. Sie sind lokaler Anknüpfungspunkt für Mitglieder und Neueinsteiger ins Gärtnern mit der Vielfalt.

 

Nächste Möglichkeit als MentorIn einzusteigen!

Besonders in Vorarlberg und im Burgenland fehlen bis jetzt noch regionale AnsprechpartnerInnen für die Vielfalt.

Sollten auch Sie Interesse haben, sich als Mentor oder Mentorin zu engagieren, so melden Sie sich bei Mara Müller.

 
 

Kontakt

Mara Müller
Erhalter*innen-Netzwerk & Sortenhandbuch
T: +43 (0)2734 8626-13
erhalternetzwerk@arche-noah.at