Patentfälle

 
Broccoli

Brokkoli

Im Juni 2013 erhielt Seminis, ein Unternehmen, das von Monsanto aufgekauft wurde, durch das EPA das Patent EP1597965 auf Brokkoli. Die Pflanzen stammen aus konventioneller Zucht und wachsen auf eine Weise, die ihre Ernte besonders leicht macht. Das Patent wurde am 7.11.2018 nach Einsprüchen von No Patents on Seeds und ARCHE NOAH durch das EPA widerrufen. Lesen Sie mehr hier und unter Aktuelles.

 
 
Bierkrügeln

Bier

2016 erteilte das Europäische Patentamt (EPA) drei Patente EP2384110, EP2373154 und EP2575433 an die Brauereikonzerne Carlsberg und Heineken. Die Patente umfassen Gerstenpflanzen aus konventioneller Züchtung, deren Verwendung im Brauverfahren sowie das daraus gebraute Bier. Am 2. und 8. 10. 2018 wurden die Patente aufgrund von Einsprüchen von No Patents on Seeds und ARCHE NOAH eingeschränkt. Lesen Sie mehr hier.

 
 
Tomate

Tomate

Im August 2015 erteilte das EPA ein Patent EP1515600 an den Schweizer Konzern Syngenta – auf spezielle Tomaten mit einem erhöhten Gehalt an gesunden Inhaltsstoffen, sogenannten Flavonolen. Das Patent beruht auf der Kreuzung von wilden Tomaten mit bereits gezüchteten Sorten und umfasst die Pflanzen, das Saatgut und die Tomatenfrüchte. Am 26.3.2019 findet eine weitere Verhandlung des Einspruchs von No Patents on Seeds und ARCHE NOAH statt. Lesen Sie mehr hier

 

 
 
paprika

Paprika

Im Mai 2013 erteilte das Europäische Patentamt (EPA) für den Konzern Syngenta ein Patent EP2140023 auf insektenresistente Chili- und Paprikapflanzen, die aus konventioneller Züchtung stammen. Eine neuerliche Anhörung des Einspruchs von No Patents on Seeds und ARCHE NOAH wurde vom EPA für 7. März 2019 einberufen. Lesen Sie mehr hier.

 
 
Melone

Melone

Im Mai 2011 erhielt der US-Konzern Monsanto das Europäische Patent EP1962578 auf konventionell gezüchtete Melonen. Melonen, die ursprünglich aus Indien stammen, weisen eine natürliche Resistenz gegen bestimmte Pflanzenviren auf. Mittels konventioneller Züchtungsmethoden wurden diese Resistenzen in andere Melonen überführt, die jetzt durch ein Patent als „Erfindung“ von Monsanto gelten.Lesen Sie mehr hier.