So geht's weiter...

(c) Arche Naoh

Ausblick: So geht es weiter mit dem EU-Saatgutrecht

Wie geht es nun weiter, in Sachen EU-Saatgutrecht? Die neue EU-Kommission hat die EU-Saatgutverordnung am 25. Februar 2015 formell zurückgezogen. Die neue EU-Bio-Verordnung, die 2021 in Kraft tritt, bringt dafür wichtige Öffnungen für die Saatgut-Vielfalt mit sich. Wir freuen uns über diese Erfolge für die Vielfalt! 

Wir bleiben dran! Noch ist das Ringen um die Vielfalt nicht gewonnen!

Am 25. Februar 2015 hat die EU-Kommission die EU-Saatgutverordnung zurückgezogen. Die ARCHE NOAH setzt sich weiterhin dafür ein, dass alte Sorten und Raritäten einen gleichberechtigten Zugang zum Markt bekommen, ohne Beschränkungen auf Nischen und kleine Packungen. 

Die Position der ARCHE NOAH ist klar: Vielfalt muss Mainstream werden dürfen, der industrielle Standard für Saatgut muss freiwillig werden! Schluss mit gesetzlichen Beschränkungen auf kleine Mengen, kleine Sackerln, kleine Anbieter, Nischen und überbordender Bürokratie. 

Ermutigt durch die Erfolge der letzten Jahre, arbeiten wir mit voller Kraft daran. (Ein positives Beispiel dafür sind die neuen Regelungen über Bio-Saatgut in der neuen EU-Bio-Verordnung.) Denn auch die Industrielobby wird nicht ruhen, ihre Interessen durchzusetzen.