Mostbirnen Vielfalt Auftafeln

Geschmack - September


Neben der schwarzen Färbung, stellt Geschmack ein sehr wichtiges Kriterium im Sternparadeiser*-Züchtungsprojekt dar. Bitte beurteilen Sie nun Ihre Pflanzen sensorisch!

Bei gezielten Verkostungen wird in der Regel versucht verschiedene Geschmackseigenschaften getrennt zu beurteilen, so haben wir auch hier Spalten für Süße, Säure und tomatentypisches Aroma vorbereitet. Diese Geschmackskomponenten tragen einen wesentlichen Teil zur individuellen Gesamtbeurteilung bei, wofür dann aber abschließend auch noch die letzte Spalte vorgesehen ist.

Einzelne Geschmackskomponenten getrennt zu beurteilen erfordert natürlich auch einiges an Aufmerksamkeit und Übung. Aber Geschmack ist immer subjektiv – es gibt also keine „falschen“ Antworten! Wenn Sie sich hier aber nicht in Details vertiefen wollen, können Sie auch einfach nur die letzte Spalte (Gesamtbeliebtheit in Schulnoten) ausfüllen.

Die Ebene der Beurteilung ist in unserem Fall immer die einzelne Pflanze. Natürlich schmecken auch verschiedene Früchte einer Pflanze immer etwas unterschiedlich. Hier geht es aber um den Gesamteindruck der Pflanze. Also am besten mehrere vollreife Früchte einer Pflanze verkosten.

Bei der Eingabe steht jede Zeile für eine Pflanze in ihrem Garten – bei Bedarf einfach weitere Zeilen einfügen. Geben Sie bitte in der ersten Spalte die Zuchtlinie an, zu der die jeweilige Pflanze gehört (entspricht dem Buchstaben am Saatgutpäckchen). Die Eingabe erfolgt anonym – sie müssen keine personenbezogenen Daten angeben!