Uhudler Vielfalt auftafeln

Vielfalt am Acker

leguminosen

Der große Hebel für die Vielfalt

Nach der Vielfalt im Hausgarten kommt jetzt die Vielfalt am Acker. ARCHE NOAH wird sich künftig zusätzlich zu den bisherigen Aktivitäten auch im Bereich Ernährung und Landwirtschaft engagieren. Hier eine Vorschau der geplanten Aktivitäten.

Kompetenzzentrum Landwirtschaft

Im Hausgarten hat die Vielfalt – dank unseres gemeinsamen Engagements – wieder vermehrt Einzug gehalten. Jetzt geht es darum, dass die Vielfalt auch den großen Acker (zurück)erobert. Das geht nicht von heute auf morgen. Vor allem brauchen die Bäuerinnen und Bauern, die auf Vielfalt umstellen wollen, einen verlässlichen und kompetenten Ansprechpartner. In diesem Sinne soll ARCHE NOAH künftig auch das Kompetenzzentrum für Vielfalt in der Landwirtschaft werden. Konkret geht es beispielsweise um folgende neue Aktivitäten:

  • Sortenentwicklung für standortangepasste und klimaresistente Pflanzen ohne Gentechnik

  • Schwerpunkt auf heimische Leguminosen – die alternativen Eiweißlieferanten zu Fleisch

  • Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigem Bio-Vielfalts-Saatgut in Mengen, wie sie für den Acker gebraucht werden

Das Kompetenzzentrum startet mit einer Auswahl an Services in der Saison 2019. Ab dann werden Aktivitäten und Dienstleistungen stetig ausgebaut - denn sie haben mehrjährige Vorlaufzeiten.

 

Die Zeit ist reif: Nach dem Hausgarten muss die Vielfalt jetzt auch den großen Acker (zurück)erobern. Das geht nicht von heute auf morgen und braucht einen kompetenten Ansprechpartner - die ARCHE NOAH.

Christian Schrefel, Obmann
 

Dialog Vielfalt am Acker

Bevor ARCHE NOAH das angeht, sind alle Mitglieder der ARCHE NOAH aufgerufen, den Vorstandsbeschluss bei der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung zu unterstützen und den Auftrag für ein umfassendes Engagement in Landwirtschafts- und Ernährungsagenden zu erteilen.

Dazu startet im Herbst 2018 der „Dialog Vielfalt am Acker“. Die Mitglieder bekommen die Gelegenheit, in einer Serie von Workshops, die im Spätherbst und Winter in den Ballungszentren Österreichs stattfinden werden, das Thema mit dem ARCHE NOAH Team ausführlich zu diskutieren und gemeinsam zu konkretisieren.

Weitere Informationen zur Roadmap „Dialog Vielfalt am Acker“ finden Sie ab Mitte September hier. Zusätzlich werden Sie dazu per Newsletter eingeladen. 

 

Es freut mich sehr, dass Sie dieses wichtige Feld nun in Angriff nehmen. Wir können so auch einen landwirtschaftlichen, hilfreichen Beitrag leisten, um auf Klimaveränderungen reagieren zu können und trotz verschiedenartiger, neuer "Schädlinge" durch die Vielfalt eine stabile, sichere und nachhaltige Lebensmiitelproduktion gewährleisten.

Ein ARCHE NOAH Mitglied
 

Politischer Rahmen – die “GAP

Klar: Unser Engagement in Landwirtschafts- und Ernährungsagenden umfasst auch die politische Interessensvertretung. Die derzeitige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU macht etwa 40% des Gesamtbudgets der EU aus und legt die Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft in der EU fest. Sie läuft noch bis 2020, der Reformprozess hat allerdings schon begonnen.

ARCHE NOAH setzt sich für eine tiefgreifende Reform ein, welche die derzeitige GAP in eine effiziente sowie beständige Politik umformen soll sowie ein nachhaltiges Nahrungsmittel- und Landwirtschaftssystem, das die Vielfalt von Kulturpflanzen schützt, nutzt und weiterentwickelt, fördert.