Zwetschken Vielfalt auftafeln

Diversitatis Stiftung

ARCHE NOAH geht weiter...

Stiftung in Gründung

ARCHE NOAH konnte sich in den vergangenen Jahren mit den Herausforderungen der Zeit und dank vieler Unterstützerinnen und Unterstützer stetig weiterentwickeln. Bestärkt durch diese Entwicklung, möchten wir 2017 gemeinsam den nächsten Schritt gehen: Mit der Gründung einer gemeinnützigen Stiftung zum Zweck, die internationale Zusammenarbeit zur Nutzpflanzenvielfalt in ganz zu Europa befördern. Und um den dauerhaften Schutz der in über 25 Jahren aufgebauten Pflanzensammlungen sicherzustellen.

Christian Schrefel, Obmann

Herausfordernde, bewegte Zeiten

Patentierung von herkömmlichen Pflanzen | Zurückweisung der EU-Saatgutverordnung | Übernahme von Monsanto durch Bayer | Community Supported Agriculture | Neue gentechnische Züchtungsmethoden, die bisher weder reguliert noch gekennzeichnet sind | Entstehung vieler „Community Seed Banks" weltweit| TTIP und CETA gefährden Nulltoleranz bei der GVO-Verunreinigung von Saatgut | stark wachsende Nachfrage nach biologischem Saatgut und samenfesten Sorten ...

Jeder besorgniserregenden Meldung zum Saatgut lässt sich eine „good news" an die Seite stellen. Zahlreiche Initiativen weltweit halten durch soziale Innovationen gegen den neoliberalen Druck, der seit den 1980er Jahren auf unseren Lebensgrundlagen lastet. Die Gegenüberstellung macht jedoch auch deutlich: ein Systemwandel ist noch nicht greifbar.

 
 
Arche Noah/schewigfotodesign

Die ARCHE NOAH sieht sich hier mitten im Geschehen.

Eine Vielfalt an samenfesten, frei vermehrbaren Nutzpflanzen für eine nachhaltige Landwirtschaft und gute Ernährung zu erhalten, ist unser Zweck. Dabei sehen wir drei wesentliche Herausforderungen:

1. Akute Gefährdungen der Kulturpflanzenvielfalt zu erkennen und Schützenswertes effektiv zu schützen.
2. Zukunftsweisende Alternativen umzusetzen, und dabei so viele Menschen wie möglich einzubeziehen.
3. Kontinuierlich am Systemwandel zu arbeiten.

 

Die Ziele der Diversitatis Stiftung

  • Internationale Zusammenarbeit zum Schutz der Kulturpflanzenvielfalt fördern
  • Nutzpflanzensammlungen langfristig absichern
  • Politische Unabhängigkeit noch besser sicherstellen

 

Internationale Zusammenarbeit

Die Diversitatis Stiftung soll die internationale Zusammenarbeit zum Schutz und zur Weiterentwicklung der Nutzpflanzenvielfalt in ganz Europa befördern. In einigen Ländern Europas ist noch eine Vielfalt an Lokalsorten vorhanden, die jedoch stark bedroht sind. Es mangelt zwar nicht an engagierten und kompetenten Menschen. Oft scheitert die effektive Arbeit jedoch an wenigen tausend Euro Startgeld oder an komplizierten bürokratischen Strukturen. Der Verein ARCHE NOAH ist – aus ebenfalls bürokratischen Gründen des österreichischen Gemeinnützigkeitsrechts – in solchen Unterstützungsleistungen leider stark eingeschränkt. Deswegen soll die Stiftung in Zukunft helfen, diese für die Bewahrung und Entwicklung der Nutzpflanzenvielfalt so wichtigen lokalen Initiativen und Projekte zu befördern.

 
 

Schutz der Nutzpflanzensammlungen

Die Diversitatis Stiftung soll den effektiven und dauerhaften Schutz der in über 25 Jahren aufgebauten Pflanzensammlungen des Vereins sicherstellen. Vor dem Hintergrund neuer Bedrohungen halten wir dies für wichtig. Anders als andere zivilgesellschaftliche Organisationen, übernimmt der Verein ARCHE NOAH ja auch die Verantwortung für ein konkretes, lebendiges Schutzgut. Die gemeinnützige Stiftung soll dem Verein also – im Stiftungszweck unveränderbar verankert – in dieser Verantwortung zur Seite stehen, indem sie ein Duplikat der Sammlung, räumlich getrennt, langfristig absichert und zugänglich hält. Die Stiftung wird darüber
hinaus auch die Nutzbarmachung, Ausweitung, Verbesserung und Verbreitung der ARCHE NOAH Sammlung unterstützen, indem sie einen passenden Rahmen zum „Zustiften" bietet.

 
 

Politische Unabhängigkeit noch besser sicherstellen

Wir beobachten, dass sich die politischen Kräfteverhältnisse in Europa verändern, was mittelfristig Auswirkungen auf zivilgesellschaftliche Organisationen haben kann. Die Diversitatis Stiftung soll auch ein Vehikel sein, um langfristig politisch unabhängig zu bleiben und sich noch besser gegen Versuche der Einflussnahme abzusichern.

 
 

Gemeingüter und faire Beteiligung

Eine weitere Zielsetzung der Diversitatis Stiftung ist es, sich für Systeme einzusetzen, die Saatgut als Gemeingut („Commons") sichern. Die Stiftung soll auch Vorbild für die Bekämpfung von Biopiraterie und für einen effektiven „Vorteilsausgleich" aus der Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen („Benefit Sharing"). Klar: Um hier erfolgreich zu sein, ist von Anbeginn ein gesamteuropäischer Ansatz erforderlich.

 
 

Verein und Stiftung

Seite an Seite für die Vielfalt

Die gemeinnützige Diversitatis Stiftung und der Verein ARCHE NOAH werden Hand in Hand die Zukunftsaufgaben meistern.

 

Während der Verein ARCHE NOAH den Fokus Österreich behält, wird es mit der Stiftung mehr internationales Engagement von ARCHE NOAH geben. Der Verein und seine Mitglieder werden selbstverständlich weiterhin die wichtigen Aktivitäten – Erhaltung gefährdeter Kulturpflanzen im Netzwerk und den Sammlungen, Förderung der nachhaltigen Nutzung, Bildungsarbeit und politische Arbeit - weiter vorantreiben.

 
 

Diversitatis Stiftung

Wichtige Eckpunkte

  • Name der Stiftung: Diversitatis
  • Gründung: Vorauss. Mitte 2017
  • Sitz der Stiftung: Zürich
  • Stifter: Verein ARCHE NOAH

 
 

Kontakt

OBMANN Christian Schrefel
ARCHE NOAH Gründungsmitglied, Obmann seit 2011. Organisationsberater, Projekte im Umweltbereich.
christian.schrefel@arche-noah.at