Bohnen Vielfalt Auftafeln

Jean-Martin Fortier

Jean- Martin Fortier - The Market Gardener

Für viele leben sie einen Traum: Jean-Martin Fortier und seine Frau Maude-Héléne. Die jungen Gemüsegärtner starteten auf einem gepachteten 1000 m² Grundstück in Québec (Kanada) das Abenteuer Vielfaltsgärtnerei. Heute leben sie vom Gemüsebau auf einer etwas größeren Fläche und das ohne viel Eigenkapital und ohne Traktor.

Nachschau Halbtagsseminar

Auf Einladung von ARCHE NOAH, HBLFA für Gartenbau, Vermigrand Naturprodukte GmbH und dem Löwenzahn Verlag hielt Jean Martin Fortier im November 2017 ein Seminar zum Thema Market Gardening. Das Interesse am Thema war riesengroß und wir freuen uns, dass wir Ihnen hier die Aufzeichnung des Vortrages zur Verfügung stellen können. 

 

Über Jean-Martin und Maude-Hélène Fortier

Das Credo der Fortiers lautet „Besser anbauen, statt mehr“. Anstatt auf große Investitionen und die Mechanisierung ihrer Kulturfläche zu setzen, schlugen sie von Anfang an den Weg der biointensiven Landwirtschaft ein. Auf der Basis von minimalen Kosten verfolgten sie von Beginn an die Idee, die Produktion zu intensivieren und gleichzeitig so weit wie möglich manuell zu arbeiten.

Ohne viel Eigenkapital, Geräte und auf einer Fläche, die so groß ist wie ein Fußballfeld, vom Gärtnern leben – geht das überhaupt? Ja, das geht, Jean-Martin macht es uns vor: ein funktionierender und rentabler Kleinbetrieb, der auf gesunde, regionale und biologische Landwirtschaft setzt, ist möglich. Man muss dazu kein Träumer sein oder wildromantischen Fantasien nachhängen. Der Verzicht auf Technisierung, die vermeintliche Selbstbeschränkung auf kleine Flächen, das Beharren auf direktem Vertrieb – die Maximen seiner „biointensiven Methoden“ folgen einer bestechenden Logik und nicht etwa naiver Fortschrittsverweigerung.

 
 
Jean-Martin Fortier - Teil 1

Aufzeichnung des Seminars am 18.11.2017

 
 
Jean-Martin Fortier Teil 2

Aufzeichnung des Seminars am 18.11.2017

 
 
 
 

Kontakt

Mag.a Ursula Taborsky
Leitung Fachbereich Bildung
T: +43 (0)2734 8626-209
ursula.taborsky@arche-noah.at

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Vielfalt!

Wir freuen uns sehr, mit Ihnen wieder in persönlichen Kontakt treten zu können.

Unser Garten öffnet ab 6. Juni an Samstagen, Sonn- und Feiertagen!
Details zum Angebot – auch für Gruppen & Führungen - hier: www.arche-noah.at/schaugarten

Unsere Gartenküche startet mit neuem Team und bietet 2 x monatlich Samstags-Café und Sonntags-Brunch! Details und Reservierungen hier: www.arche-noah.at/gartenkueche

Unser Bildungsprogramm wartet mit neuen Terminen und Formaten auf Sie!
Details hier: www.arche-noah.at/wissen

Newsletter anmelden! X