Presseinfo

An dieser Stelle finden Sie sämtliche Presseinfos rund um das große Paradeiserfest.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Veranstaltung in Ihrem Medium bewerben!

Natürlich sind Sie auch eingeladen, am 3.9. persönlich vorbeizukommen um sich ein Bild von Sortenvielfalt in der Praxis zu machen. Hierzu bitten wir um Anmeldung bis 28.8.

 

Fotogalerie

Ein Bild der Vielfalt...

Gerne können Sie diese Fotos in Ihrem Medium verwenden! Bilder ansehen

 

Um einzelne Fotos in druckfähiger Auflösung herunter zu laden, klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild. In der darauf folgenden Großansicht des Fotos klicken Sie bitte den „Download"-Link.

 

VIELFALT AUFTAFELN: Das Paradeiser-Fest, Orangerie Schönbrunn Wien

Ein Tomaten-Event für alle Paradeiser-Fans: Vorträge, Workshops, Sortenschau, Verkostungen, regionale Produkte und Tomaten-Kulinarik am Samstag, 3. September 2016 in der Orangerie Schloss Schönbrunn in Wien.

 

Das FEST

Ein Fest rund um das Lieblingsgemüse vieler GärtnerInnen und KöchInnen! Tomaten sind ein Hingucker, eine kulinarische Köstlichkeit, eine vielseitige Pflanze und nicht zuletzt ein Feuerwerk an Farben und Formen. Am 3. September 2016 wird die Orangerie Schönbrunn knistern vor Paradeiserfreude!

 

Das RAHMENPROGRAMM - Was ist ganztags los?

ARCHE NOAH bringt Bio-Saatgut (natürlich Tomaten und Kräuter, aber auch Aussaaten für den Herbst), Fachliteratur rund um Kulturpflanzenvielfalt und Paradeiser mit. Die ARCHE NOAH SamengärtnerInnen stellen Ihren Erfahrungsschatz und Ihre Sorten vor und bieten auch Saatgut zum Tauschen an. Am ARCHE NOAH Infostand erfahren Sie alles über die Tätigkeiten des Vereins und Ihre ARCHE NOAH Mitgliedschaft. Am Verkostungsstand probieren Sie die Paradeiser-Vielfalt von der Mini-Cocktail-Tomate bis zum 1 kg-schweren Ochsenherz.

Weiters haben wir Bio-ProduzentInnen des Waldviertels eingeladen, Ihre köstlichen Produkte vor Ort zu verkosten und zum Mitnehmen anzubieten: Sonnentor, Waldviertler Karpfen, Campus Edelbrand, Bäckerei Kasses, Bio-Wurst-Manufaktur Schober, Waldviertler Kriecherl, Granitdestillerie und Zimmermanns Teigwaren. Der Wiener Verein Gartenpolylog ist mit dabei, die Wiener Tafel bietet ein Geschmackslabor für Kinder. Ganztags stehen auch Fach-MitarbeiterInnen von Natur im Garten mit Rat, aber auch Infomaterial zur Verfügung.

 

Das FACHPROGRAMM - Vorträge und Workshops

Lebendiges Tomaten-Wissen hautnah von den Profis erfahren: Erich Stekovics erzählt in einem bebilderten Vortrag über seine „Liebe zu Paradeisern". ARCHE NOAH Expertin Franziska Lerch führt gemeinsam mit den Praktikern Robert Brodnjak (Krautwerk) und Jan Bönhardt (Gärtnerhof Ochsenherz) durch eine Verkostung der besten Sorten des Züchtungsprojektes „Bauernparadeiser". Weiteres Praxiswissen bieten die Workshops „Paradeiserkultur am Balkon", „Selber Saatgut gewinnen" und „Züchte Deine eigene Tomatensorte". Die historische Relevanz des Paradeisers zeigt ARCHE NOAH Experte Philipp Lammer und reist mit den BesucherInnen zu den Ursprüngen der heute so beliebten Kulturpflanze. Auch politisch geht es um die Tomate immer wieder heiß her. Was es bedeutet, wenn Tomaten aber auch andere Pflanzen und Tiere patentiert sind, erfahren Sie von ARCHE NOAH Politiksprecherin Iga Niznik. Bitte vorab unter hier anmelden, vor Ort werden nur Restplätze vergeben.

 

Die KULINARIK

Die vielen Paradeiser machen Appetit auf mehr! Für die Stärkung zwischendurch verwandelt Sonnentor Leibspeis die Paradeiser in köstliche Gerichte, Paul&Ernst servieren mit dem Bio-Bike schmackhafte Bio-Snacks vom Rad aus, Herr Brenner verwöhnt uns mit feurig-scharfen Burgern und die Gaumenfreundinnen zaubern für die Gäste vegetarische Bio-Gerichte der Extra-Klasse! Es darf geschlemmt werden!

 

Die TAFEL

Besonders gespannt dürfen die BesucherInnen auf die „Tafel" sein. Vielfalt Auftafeln hat als Mitmach-Projekt über 700 private GärtnerInnen begeistert. Sie alle haben eine Tomatensorte aus dem ARCHE NOAH Samenarchiv eine Saison lang betreut und gegen Wind und Wetter auf Balkon, Feld oder im Gemeinschaftsgarten geschützt. Ihre Ernte zeigen die GärtnerInnen im Rahmen einer Ausstellung an der langen „Tafel" und bringen so die Paradeiser-Vielfalt aus dem ARCHE NOAH Samenarchiv – im wahrsten Sinne des Wortes – an einen Tisch. So wird Vielfalt spürbar.

 

Die Vielfalt Auftafeln UNTERSTÜTZERiNNEN

Kooperationspartner: Österreichische Bundesgärten, Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H., Koch.Campus

Unterstützer: Natur im Garten, Sonnentor, Waldviertel Tourismus

Partner: Druckerei Janetschek

 

Zum Verein ARCHE NOAH

Nur wenn wir unsere Lieblingstomaten anbauen, vermehren oder am Markt kaufen, verkochen und aufessen werden sie auch in den nächsten Jahrzehnten und Jahrhunderten für GärtnerInnen und KonsumentInnen verfügbar sein. Die Erhaltung und Weiterentwicklung von samenfesten, nachbaufähigen Kulturpflanzen sichert die Zukunft unserer Landwirtschaft und damit die Grundlage unserer Ernährung. In diesem Bewusstsein arbeitet der gemeinnützige Verein ARCHE NOAH seit mehr als 25 Jahren an der Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt in Schiltern bei Langenlois (Österreich). Dort befindet sich das ARCHE NOAH Samenarchiv mit rund 6.000 Sorten an gefährdeten Kulturpflanzen, darunter 800 Bohnen, 600 Tomatensorten und 150 Erbsensorten. Das Netzwerk des Vereins sichert die dezentrale Erhaltung der Sorten und besteht aus 15.000 Mitgliedern und Förderern, 150 ErhalterInnen und zahlreichen PartnerInnen im ökologischen Landbau inkl. Direktvermarktung, Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Gastronomie etc. Gemeinsam mit unseren Vielfalts-Partnern wollen wir Raritäten wieder verfügbar machen.

 
 
 

Kontakt

Mag. Johanna Eckhardt
Projektmanagement
T: +43 680 21 26 343
johanna.eckhardt@arche-noah.at

 

Kontakt

DI Marion Schwarz
Öffentlichkeitsarbeit, SpenderInnen-Betreuung
T: +43 (0)2734 8626 29
marion.schwarz@arche-noah.at